Die neuformierte Mannschaft des 1. FC Köln ist ausgezeichnet in die Saison gestartet: ungeschlagen steht die junge Mannschaft nach drei Spieltagen auf dem fünften Tabellenplatz und hat bei ihren bisherigen Auftritten große Freude bereitet.

Zuletzt feierte das Team einen überzeugenden 6:2-Heimsieg gegen den Tabellenvierten SV Union Velbert. Zuvor gab es zwei Unentschieden gegen Hilpoltstein und in Hohenstein-Ernstthal. Mit weißer Weste und breiter Brust dürfen die FC-Profis nun ins anstehende Derby gehen.

Statistik spricht deutliche Sprache

Am Sonntag kommt es zum Duell mit dem TTC indeland Jülich, dessen Sporthalle keine 50km entfernt liegt. Auch Tabellarisch sind der FC und Jülich Nachbarn vor dem direkten Duell. Jülich rangiert mit zwei Siegen und einer Niederlage wegen des besseren Spielverhältnisses vor dem FC.

Es ist bereits das 17. Aufeinandertreffen der beiden Clubs in der 2. Bundesliga, doch die Bilanz ist aus Kölner Sicht erschreckend: Eine Begegnung endete Unentschieden, zwei Mal gewannen die Kölner, die übrigen 13 Partien entschied Jülich für sich.

Mit Rückhalt und Rückenwind

Doch eine Statistik macht Mut: alle Punktgewinne im direkten Duell fuhr der FC in Jülich ein. So auch am Sonntag?

„Wir wollen den Rückenwind aus den ersten Spielen mitnehmen und in Jülich den nächsten Punkt einfahren“, zeigt sich Gianluca Walther selbstbewusst und gibt den nächsten Punktgewinn als Ziel aus.

Für das Derby hat sich bereits die erste Unterstützung aus Köln formiert und so könnte die Einheit aus Team und Fans erneut ein weiterer Erfolgsfaktor werden.

Come on, FC!

 

TTC indeland Jülich - 1. FC Köln

Sonntag, 15. Oktober
Spielbeginn: 14 Uhr

Spielstätte: Nordhalle
Berliner Straße 8, 52428 Jülich

13.10.2023 Allgemein André Reinhardt