Mit 0:9 unterlag die dritte Mannschaft am letzten Spieltag der vergangenen Saison in Wiehl. Der Tiefpunkt einer kräftezehrenden Saison. 21 verschiedene Spieler setzte der FC in seiner Verbandsliga-Mannschaft ein. Dies geschah allerdings nicht ganz freiwillig. Große Personalsorgen suchten die dritte Mannschaft heim. Als die Verbandsliga-Saison schließlich auf dem 7. Tabellenplatz beendet wurde, war die Erleichterung über das Saisonende groß.

In der Sommerpause wurde das Team neuaufgestellt: mit dem 16-jährigen Benno Pütz und dem 17-jährigen Niclas Voss besitzt die Mannschaft nun ein junges und entwicklungsfähiges Duo. Zusätzlich wurde die Mannschaft um Philipp Gärtner und Ralf von Norsinski verstärkt. Die beiden sind bereits seit 2001 (Gärtner) beziehungsweise 2005 (von Norsinski) für den FC aktiv. Philipp Gärtner spielte für den FC sogar schon in der 2. Bundesliga.

Die Verbandsliga-Mannschaft wird von einem Trio komplettiert, welches eine noch längere Vereinsbindung vorweisen kann: Björn Redemann ist seit 1998 beim FC, Kai Steinbach seit 1996 und Marius Becker seit 1993. Solch eine hohe Dichte an Eigengewächsen, ausgeprägte Vereinsliebe und gelebte Identifikation mit dem FC ist kaum vorstellbar. Doch möglicherweise ist genau diese Chemie das Erfolgsgeheimnis der neuformierten dritten Mannschaft.

3te_Mannschaft (2).jpgMit einem fulminanten 9:0-Erfolg zum Saisonauftakt startete der FC am 1. September in die neue Verbandsliga-Saison. Völlig befreit von den Sorgen der vergangenen Spielzeit eilten die sieben FC-Akteure von Sieg zu Sieg: 9:6 in Oberdrees, 9:2 gegen Borussia Brand, 9:0 in Kreuzau, 9:2 gegen Mödrath und 9:5 gegen den ESV Bonn. Diese beeindruckende Serie endete erst mit einem Unentschieden in Elsdorf. Ausgerechnet vor dem Spitzenspiel gegen den Lokalrivalen aus Porz.

Im Derby zeigte das FC-Team jedoch nicht nur eine tolle Reaktion, sondern den vielleicht besten Auftritt des Jahres: nach knapp vier Stunden Spielzeit holte das FC-Duo Philipp Gärtner/Niclas Voss gegen die Porzer Kombination Marcel Sitran/Thomas Roßkopf den viel umjubelten Matchball. Mit 9:7 setzte sich der FC im Duell mit dem TTC RG Porz durch und ließ in den darauffolgenden Begegnungen in Langenich (9:1) und gegen die SSF Bonn (9:3) zwei deutliche Siege folgen.

Damit verabschiedeten sich die FC-Spieler zugleich als ungeschlagener Tabellenführer in die Winterpause. Am 12. Januar startet für die Kölner die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel beim TTC BW Brühl-Vochem. Hoffentlich kann die Erfolgsgeschichte der dritten Mannschaft dort weitergeschrieben werden.

11.12.2018 Erwachsene Gianluca Walther
1. Herren | 21.02.2020

Die Brüder an der Platte

1. Herren | 14.02.2020

Klassenerhalt im Visier

1. Herren | 13.02.2020

Auswärtsspiel in Celle verlegt