Daniel Mertens schrieb einen Artikel für den Kölner Stadt-Anzeiger, welcher in der heutigen Donnerstag-Ausgabe veröffentlicht wurde:

1. FC Köln leitet die Aufholjagd ein

Tischtennisspieler wollen Aufwärtstrend im Heimspiel bestätigen


Köln.
Das Unternehmen Aufholjagd soll zum Rückrunden-Start Fahrt aufnehmen: Die Tischtennis-Herren des 1. FC Köln haben den Aufstieg aus der zweiten in die erste Bundesliga weiter fest im Blick. Mit einem Heimerfolg gegen den TV Hilpoltstein am Samstagabend (18 Uhr, Sporthalle Biggestraße) soll der im Dezember gestartete Aufwärtstrend fortgesetzt werden.

Dabei haben die Kölner an den kommenden Gegner keine guten Erinnerungen. Das Hinspiel Mitte Oktober ging deutlich mit 2:6 verloren. „Das war unsere schlechteste Saisonleistung“, sagt Gianluca Walther und denkt nur ungern an jenen Tag zurück. „Wir müssen jetzt Wiedergutmachung leisten. Wir wollen gewinnen und das nicht irgendwie, sondern deutlich.“

Derzeit stehen beide Teams in der Tabelle direkt hintereinander mit 11:7-Punkten. „Bei Hilpoltstein ist das durchaus etwas überraschend“, urteilt Walther, „aber sie haben es sich erkämpft und sie stehen zurecht dort.“

Wenn alles funktioniert wie geplant, kann der FC gegen die Mittelfranken erstmals seinen englischen Neuzugang Tom Jarvis aufbieten. Jarvis wechselte vom Ligakonkurrenten Passau an den Rhein. Nach der Weihnachtspause soll Jarvis am Samstag mit dem Flugzeug von der Insel kommen und abends seinen Einstand im Trikot mit dem Geißbock auf der Brust feiern. Zugute kommt dem Neuzugang, dass Großbritannien seit Dienstag nicht mehr als Virusvarianten-Gebiet gilt und die Quarantäne nach der Einreise entfällt.

Ebendiese hatte Sam Walker noch befürchtet, als er im Dezember zurück nach England reiste. Der 26-jährige kehrte daher noch vor dem Weihnachtsfest zurück nach Deutschland und verbrachte die Feiertage ohne seine Familie, um dem FC zur Verfügung zu stehen.

Am Samstag darf der FC bis zu 250 Zuschauer in die Halle lassen, es gilt 2G+. Testmöglichkeiten werden an der Halle angeboten. In diesem Atemzug beklagte Walther, dass der Verein von der Stadt Köln erhalte habe, ob und in welchem Ausmaß Zuschauer zugelassen sind. Erst nach eigenen Recherchen sei man zum obigen Ergebnis gelangt. [Anm. d. Red.: Nach Redaktionsschluss hat das Gesundheitsamt der Stadt Köln die obigen Angaben bestätigt.]

Unterdessen hat der Westdeutsche Tischtennis-Verband eine Unterbrechung des Spielbetriebs bis zum 31. Januar verkündet. Der Deutsche Tischtennis-Bund, und damit die Zweite Liga, werden aber zumindest am Wochenende noch spielen. Wie es danach weitergeht, hängt an den Entscheidungen der Bund-Länder-Runde am Freitag.


samuel-walker-3Foto: Richard Stüwe

1. FC Köln - TV 1879 Hilpoltstein

Samstag, 8. Januar 2022
Spielbeginn: 18 Uhr; Einlass: ab 16.30 Uhr

Sporthalle des Apostelgymnasiums
Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal

Die Kader im Überblick:

TV 1879 Hilpoltstein:
1) Alexander Flemming (TTR 2368)
2) Andy Pereira (2337)
3) Petr Fedotov (2293)
4) Hermann Mühlbach (2235)
5) Hannes Hörmann (2212)

1. FC Köln:
1) Samuel Walker (2351)
2) Tobias Hippler (2362)
3) Tom Jarvis (2287)
4) Damien Eloi (2328)
5) Gianluca Walther (2289)
6) Lennart Wehking (2261)

06.01.2022 1. Herren Gianluca Walther
FC-Spieler der Woche | 25.05.2022

DTTB-Präsidentin im Gespräch

Nachwuchs | 04.05.2022

Titelgewinn bei der U13